Selbstgemachte Pasta mit Darjeeling Tee

Mrs T Pasta mit Darjeeling Tee

Pasta! Einfach lecker :-) Endlich habe ich mal wieder die Nudelmaschine aus den tiefen Schränken meiner Küche gekramt und mich auf ein Rezept mit Tee gestürzt. Verwendet habe ich einen feinen-blumigen Darjeelingtee auf Grünteebasis. Der gibt der Pasta einen kernigen und frischen Geschmack.

Idealerweise verfeinert man die Pasta nur mit geschmolzener Butter, etwas Parmesan und Salz und Pfeffer. Ganz besonders lecker ist ein Hauch von Haselnuss - entweder gehobelte Haselnüsse über die Pasta streuen oder in der warmen Butter etwas mit anschwenken. Ihr könnt dieses Basis-Pastarezept oder Euer eigenes verfeinern. Viel Spaß beim Ausprobieren!

Und so geht’s

Dauer

30 Minuten Zubereitung + 10 Minuten Knetzeit + 1 Stunde Kühlzeit

Zutaten

Für 4 Personen:

400 g Pastamehl (gibt es mittlerweile auch im Supermarkt!)
4 Eier, Klasse M
1 Eigelb
4 EL fein gemahlener Darjeeling Tee (ideal auf Grünteebasis, z.B. von Lebensbaum)

Zubereitung

  1. Tee in das Mehl einarbeiten.
  2. Eier und Eigelb zugeben und ordentlich, wirklich richtig ordentlich durchkneten, bis ein glatter, glänzender Teig entsteht.
  3. Den Teig in Klarsichtfolie einwickeln und 1 Stunde kühlen.
  4. Anschließend den Teig portionieren und mit einer Pastamaschine dünn ausrollen.
  5. Mit der Pastamaschine oder dem Messer in Form schneiden. Egal ob Tagliatelle, Spaghetti, Pappardelle, Fettuccine … so, wie ihr es am liebsten mögt.
  6. Die frische Pasta nur wenige Minuten in gesalzenem Wasser kochen.
  7. Mit geschmolzener Butter, Salz, Pfeffer und ggf. Haselnuss verfeinern.

Guten Appetit!