Partybrötchen 🎊

von Mrs T
Partybroetchen

Partybrötchen 🎊 Herrlich fluffige Mini-Brötchen aus Bagelteig kunterbunt bestreut mit leckeren Saaten, Röstzwiebeln und KĂ€se. Die Herstellung macht super viel Spaß und eignet sich auch fĂŒrs Backen mit Kindern!

Meine Schwiegermama kauft sehr gern in der BĂ€ckerei kleine Partybrötchen – denn die lassen sich super zu Suppen verknuspern und jeder hat bei uns eine Lieblingssorte (meine ist KĂ€se🧀). Das brachte mich auf die Idee, fĂŒr Silvester doch einfach mal welche selbst zu backen und daraus kleine Kanapees fĂŒr uns zu machen. Vermutlich werden die meisten davon aber so vernascht – ich kenne uns ja😋

Als Basis fĂŒr die Partybrötchen habe ich meinen Bagelteig genommen. Der Teig ist sehr unkompliziert in der Herstellung, super soft und saftig. Ich habe ihn statt in Bagels einfach in lange StrĂ€nge gerollt und dann in kleine StĂŒcke geschnitten. Die kleinen Brötchen werden dann auch wie Bagels in Salzwasser gekocht, anschließend in Saaten, Röstzwiebeln oder KĂ€se gewĂ€lzt und dann gebacken. Es duftet wunderbar!

FĂŒr den Belag eignet sich alles Mögliche – ich habe diesmal ausprobiert: Hanfsaat, Leinsamen, Sesammischung mit gemahlenem Rauchtee (😍), KĂŒrbiskerne, Sonnenblumenkerne, Röstzwiebeln und Emmentaler. Am besten sind ĂŒbrigens die „everything“ Bagels. Hier schĂŒtte ich am Ende alle Reste der einzelnen Zutaten zusammen und wĂ€lze die letzten Brötchen darin. Eigentlich könnte man das auch von Anfang an machen, aber ich denke natĂŒrlich erst am Ende daran😂

Die Partybrötchen schmecken am besten am Tag der Herstellung, lassen sich aber auch super einfrieren! Ich habe ĂŒbrigens gleich die doppelte Menge Teig gemacht und aus der anderen HĂ€lfte große Brötchen und Bagels auf Vorrat gebackenđŸ€˜đŸ»

Viel Spaß beim Ausprobieren!

P.S.: Wer möchte kann auch das Originalrezept fĂŒr die Bagels ausprobieren oder dieses tolle Challah mit Rauchtee-Topping backen. Sehr empfehlenswert!

Partybroetchen

Partybrötchen

Drucken
Portionen: ca. 36 StĂŒck Zubereitungszeit: Koch-/Backzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

ZUTATEN TEIG

  • 25 g Zucker
  • 265 ml Wasser
  • 1 PĂ€ckchen Trockenhefe oder 21 g frische Hefe
  • 10 g Salz
  • 500 g Mehl
  • etwas neutrales Öl fĂŒr die SchĂŒssel

ZUTATEN TOPPING

  • Röstzwiebeln
  • Emmentaler
  • Hanfsaat
  • Leinsamen
  • Sesam
  • Sonnenblumenkerne
  • KĂŒrbiskerne
  • und alles, was Euch noch einfĂ€llt!

AUSSERDEM

  • 1 Liter Wasser
  • 3 EL Natron

Zubereitung

  1. In einer RĂŒhrschĂŒssel Trockenhefe, Salz, Zucker und Mehl mischen. Das Wasser zugeben und mit der Hand oder Maschine kneten, bis der Teig weich und geschmeidig ist (zwischen fĂŒnf und zehn Minuten). Wer frische Hefe verwendet, sollte diese im Wasser auflösen.
  2. Den Teig zu einer Kugel formen, in eine geölte SchĂŒssel legen und abdecken. Etwa 45 Minuten an einem kuschelig-warmen Ort gehen lassen, bis der Teig sich ungefĂ€hr verdoppelt hat.
  3. Einen großen Topf mit 1 Liter Wasser mit um Kochen bringen. Dann runterschalten und das Wasser kurz unter dem Siedepunkt halten. Das Natron Esslöffelweise zugeben - Achtung: es schĂ€umt auf!
  4. Auf tiefen Tellern die Toppings bereitstellen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen und bereitstellen. Den Backofen auf
  5. Ofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze (160 °C Umluft) vorheizen.
  6. Den Teig nach der Gehzeit auf die ArbeitsflĂ€che geben und in 6 gleichgroße Teile schneiden. Die einzelnen StĂŒcke zu ca. 5 cm dicken StrĂ€ngen ziehen/rollen. Hier gar nicht viel kneten, sondern einfach den Teig möglichst fluffig verarbeiten.
  7. Nun die einzelnen StrĂ€nge kleinschneiden - meine Portion lag so bei 15 g pro Brötchen. Ich habe das aber nicht abgewogen, sondern einfach nach Augenmaß auf meine WunschgrĂ¶ĂŸe geschnitten.
  8. Die Partybrötchen dann vorsichtig in das (nicht mehr kochende!) Wasser geben und nach ca. 20 Sekunden mit einer Schaumkelle wenden. Dann nochmal 20 Sekunden im Wasser ziehen lassen. Vorsicht! Bitte nicht die Brötchen ins Wasser werfen sondern vorsichtig reingleiten lassen - durch das Natron entsteht hier eine leichte Lauge und es ist unangenehm, wenn Ihr das Kochwasser ins Auge bekommt!
  9. Die Brötchen dann mit der Schaumkelle aus dem Wasser holen, rundum in einem Topping wÀlzen und danach auf das Backblech legen.
  10. Die Partybrötchen nun fĂŒr ca. 10-15 Minuten im Ofen backen, bis sie goldbraun sind.
  11. Am gleichen Tag essen oder einfrieren. Dann einfach portionsweise aus dem Gefrierfach nehmen und auftauen lassen. Geht super!

Das wĂ€re auch etwas fĂŒr Dich

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Verwendung dieses Formulars erklÀrst Du Dich mit der Speicherung und Handhabung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.