Zitronenkuchen (ohne Ei) 🍋

von Mrs T
Zitronenkuchen-ohne-Ei

Zitronenkuchen (ohne Ei) mit AlpenkrĂ€uter-Tee 🍋 Saftig, zitronig und super fix gemacht – mein neuer Lieblings-Zitronenkuchen! Noch dazu schön locker und das ganz ohne Ei und tierische Zutaten (also vegan :-)). In dieser Version habe ich noch AlpenkrĂ€uter-Tee mit in den Teig gegeben. Passt sehr gut zur Zitronennote!

Mit das beliebteste Rezept auf mrs-t.de ist der Schokokuchen (ohne Ei). Kann ich verstehen – das Rezept ist so herrlich einfach und der Kuchen einfach super lecker. Und man kann viele Variationen in Form, GrĂ¶ĂŸe und Zutaten davon backen. .Also dachte ich mir, es muss mal eine „helle“ Variante ohne Schoko davon her. Wichtig: es muss wieder ohne Ei sein und ich wollte gern eine Zitronenversion. Nach etwas TĂŒfteln hatte ich die richtigen MengenverhĂ€ltnisse raus und den Teig schön saftig, locker und zitronig. Yeah🎊

Damit der Teig so schön locker wird, werden Weinstein-Backpulver und Natron als Lockerungsmittel verwendet. Damit die sich voll entfalten können, aktiviert man sie mit SĂ€ure. Die kommt durch einen Mix aus Pflanzenmilch und (mildem) Essig in den Teig. Alternativ kann man hier auch Buttermilch nehmen, dann ist das Rezept nur nicht mehr vegan. Geht ja aber auch!.Toll zur Zitrone passen AlpenkrĂ€uter, die ich einfach als gemahlenen Tee mit in den Teig gegeben habe. Bei mir war es der AlpenkrĂ€uter-Tee von Messmer. Ich finde das KrĂ€uteraroma zum Zitronengeschmack einfach super lecker. Der Teig wird dadurch allerdings etwas krĂ€uterig-grĂŒnlich. Also nicht wundern, wenn Ihr den Kuchen dann aufschneidet. Wer es lieber klassisch mag, lĂ€sst den Tee einfach weg.

Dieses Rezept wartet auf jeden Menge Variationen als Torte, mit FrĂŒchten oder NĂŒssen und allem, was Euch sonst noch einfĂ€llt. Bei mir darf es bald in Form einer Hochzeitstorte mit veganer Erdbeer-Buttercreme glĂ€nzen.

Viel Spaß beim Ausprobieren 🍋

Zitronenkuchen-ohne-Ei

Zitronenkuchen (ohne Ei)

Drucken
Portionen: 16 cm Kastenform Zubereitungszeit: Koch-/Backzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

  • 300 ml Pflanzenmilch
  • 12 g (milder) Essig
  • 1 Zitrone, Abrieb
  • 250 g Weizen- oder Dinkelmehl
  • 150 g Zucker
  • 3 Teebeutel AlpenkrĂ€uter-Tee
  • 6 g Backpulver
  • 3 g Natron
  • 3 g Salz
  • 80 g Pflanzenöl

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 150° C Umluft (175 °C Ober-/Unterhitze) vorheizen, Form bereitstellen und mit Backpapier auslegen.
  2. Pflanzenmilch mit Essig versetzen und einige Minuten zum Andicken stehen lassen.
  3. Alle trockenen Zutaten, Tee und Zitronenzeste in einer SchĂŒssel grĂŒndlich vermengen.
  4. Dann die angedickte Pflanzenmilch und das Öl zugeben und alles mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig verrĂŒhren.
  5. Den Teig in die Form geben und ca. 35 Minuten backen. Garprobe mit StÀbchen machen und ggf. lÀnger backen! Hier kommt es auf die Form (LÀnge/Höhe) an.
  6. Entweder sofort mit heißer AprikosenkonfitĂŒre einstreichen oder abkĂŒhlen lassen und nach mit Puderzuckerglasur und z.B. Tee garnieren.

P.S.: Ihr habt Lust auf noch mehr Zitronenkuchen? Probiert doch mal den Matcha Tee Zitronenkuchen, Zitronenkuchen mit Bohnenkraut, Zitrone-Lavendel-Earl Grey Tee Gugelhupf oder die Zitronentorte (glutenfrei).

Das wĂ€re auch etwas fĂŒr Dich

1 Kommentar

Schmandtörtchen | Mrs T - sĂŒĂŸe Delikatessen 24. Mai 2022 - 22:49

[…] Boden besteht aus meinem Rezept „Zitronenkuchen (ohne Ei)“. Alle Zutaten werden ganz einfach in einer SchĂŒssel zusammengerĂŒhrt. Dann könnt Ihr Euch […]

Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Verwendung dieses Formulars erklÀrst Du Dich mit der Speicherung und Handhabung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.