Zartbitter-Haselnuss-Fudge

von Mrs T
Zartbitter-Schokoladen-Fudge-mit-Haseln├╝ssen

Zartbitter-Haselnuss-Fudge ­čî░ Genau das Richtige f├╝r den Moment, wenn Ihr unbedingt und unmissverst├Ąndlich etwas S├╝├čes braucht! Herrlich cremig, chewy, schokoladig und dann kommt die knackige, frisch ger├Âstete Haselnuss mit einem Hauch von Fleur de Sel. Jippiiiieeeee­čÄŐ

Bei meinen Rezepten f├╝r Euch versuche ich darauf zu achten, dass man nicht unbedingt spezielle Zutaten braucht. F├╝r dieses Rezept braucht Ihr allerdings Glukosesirup. Ich habe wirklich sehr viele Fudge-Rezepte ausprobiert. Keins funktioniert so leicht und zuverl├Ąssig, wie dieses. Es lohnt sich also, den Glukosesirup online zu bestellen. Fudge ist ein fantastisches Geschenk und Ihr k├Ânnt die Herbstzeit nutzen, um Eure Lieblingsvariante herauszufinden und dann Weihnachten zu verschenken. Denn man kann statt Haseln├╝ssen auch viele andere N├╝sse oder auch Keksst├╝ckchen in die Masse geben. Richtig toll sind ├╝brigens kleine Salzbrezeln oder Brownie-St├╝ckchen!

Auf dieses Rezept bin ich vor Jahren gesto├čen. Es stammt von der BBC aus der Reihe ÔÇ×Great British ChefsÔÇť von Simon Hulstone. Die Mengenangaben habe ich f├╝r mich etwas angepasst und zus├Ątzlich die frisch ger├Âstet Haseln├╝sse erg├Ąnzt. Ich finde die Kombination von dunkler Schokolade und Haseln├╝ssen unwiderstehlich. Dazu noch etwas Fleur de Sel. Eine herrliche kleine S├╝├čigkeit, die die enorme S├╝nde (Kaaaaaaaloriiieeeeen) wert ist!┬á

Bitte beachtet unbedingt die Temperaturangaben im Rezept. Daf├╝r ben├Âtigt Ihr ein K├╝chenthermometer. Das gibt es f├╝r unter 10 Euro im Supermarkt und ist Euch bei vielen weiteren s├╝├čen Projekten eine Hilfe. Nach Gef├╝hl geht es hier leider nicht, ansonsten wird Euch der Fudge zu weich oder zu hart. Der Rest ist allerdings kinderleicht. Versprochen ­čĹę­čĆ╗ÔÇŹ­čŹ│

Viel Spa├č damit!

Zartbitter-Schokoladen-Fudge-mit-Haseln├╝ssen

Zartbitter-Haselnuss-Fudge

Drucken
Portionen: 20 x 20 cm Form Zubereitungszeit: Koch-/Backzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

  • 100 g ger├Âstete Haseln├╝sse, halbiert
  • 200 g Schlagsahne
  • 340 g Zucker
  • 170 g Glukosesirup
  • 60 g Butter
  • 200 g Zartbitter-Kuvert├╝re, gehackt
  • Prise Fleur de Sel
  • etwas ├ľl f├╝r die Form

Zubereitung

- Achtung: die Fudgemasse im Topf ist sehr hei├č! -
  1. Eine quadratische Form leicht mit etwas ├ľl einpinseln. Mit Frischhaltefolie auslegen und glatt ziehen. Einen Teil der Haseln├╝sse in die Form geben und verteilen.
  2. In einen gro├čen Topf Sahne, Zucker und Glukosesirup geben. TIPP: den Glukosesirup mit nassen Fingern oder einem nassen L├Âffel portionieren. Dann klebt es nicht so furchtbar!
  3. Bei mittlerer Hitze auf 120 ┬░C kochen, nur sehr wenig r├╝hren (mit einem hitzebest├Ąndigen L├Âffel). Das dauert! Nicht ungeduldig werden ­čÖé
  4. Bei 120 ┬░C die Butter zugeben und wieder auf 120 ┬░C kochen.
  5. Den Topf vom Herd nehmen und dann die Schokolade zugeben. Mit einem Spatel alles z├╝gig zu einer homogenen Masse verr├╝hren.
  6. Die Masse sofort in die Form geben und die Haseln├╝sse bedecken. Gleichm├Ą├čig verteilen und mit den restlichen Haseln├╝ssen und Fleur de Sel bestreuen. Etwas fest dr├╝cken. Achtung! Die Masse ist sehr hei├č!
  7. Komplett ausk├╝hlen lassen und dann in kleine St├╝cke schneiden. Gut verpackt h├Ąlt sich das Fudge locker 14 Tage. Theoretisch. ­čśë Viel Spa├č damit!

Notes

Mit Tee geht es nat├╝rlich auch! Einfach gemahlenen Tee mit in die Zuckermasse geben. Falls Euch die kleinen Kr├╝mel st├Âren: einfach zuerst die Sahne mit dem Tee ziehen lassen, Tee entfernen und dann die Sahne weiterverwenden.

Das w├Ąre auch etwas f├╝r Dich

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Verwendung dieses Formulars erkl├Ąrst Du Dich mit der Speicherung und Handhabung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.