Heidelbeer-Pfirsich-Cobbler

von Mrs T
Heidelbeer-Pfirsich-Cobbler

Heidelbeer-Pfirsich-Cobbler 🫐🍑 Pure Frucht bedeckt mit knusprig-weicher Teigkruste – natürlich noch mit einer Prise Tee verfeinert!

Heidelbeeren stehen bei Mr T und mir hoch im Kurs und sie haben gerade Hochsaison. Yeah 🎊 Am Wochenende haben wir deshalb in der Lüneburger Heide auf einer Blaubeer-Plantage angehalten und kiloweise zugeschlagen💕 Da musste ich natürlich zum Backen etwas abzweigen!

Cobbler kenne ich aus meiner Zeit als Austauschschülerin in den USA. Eine fantastisch einfache Zubereitungsart, die alle Fruchtsorten glänzen lässt! Dazu werden Früchte in eine Auflaufform geschichtet und mit einer Teigkruste bedeckt. Die ist von oben herrlich knusprig und von unten vollgesogen mit Frucht. Unglaublich lecker 😍

Gerade haben auch Pfirsiche Hochsaison und so sind sie bei mir zu den Heidelbeeren in die Form gewandert. Die beiden Früchte habe ich nur ganz leicht gezuckert und mit einem Orangen-Zimt-Tee gewürzt. Ein Zitronen-Ingwer-Tee hätte übrigens auch toll gepasst!

Der Teig für die Kruste ist schnell zusammengerührt und lässt sich gut mit der Hand zu kleinen Flecken formen. Mit etwas Abstand auf die Früchte legen (so blubbert die Frucht schön zwischen den Teigflecken hoch) und alles ab in den Ofen schieben. Wer eine geschlossene Teigkruste mag, macht die 1,5-fache Menge Teig und legt die Flecken dicht aneinander.

Nach 35 Minuten steht ein köstliches Dessert auf dem Tisch. Lauwarm kann man zum Heidelbeer-Pfirsich-Cobbler etwas Schlagsahne, Eis oder wie bei uns, etwas Buttermilch servieren. Traumhaft👌🏻

Dieses Rezept ist ein fantastisches Basisrezept, das Ihr mit saisonalen Früchten zu jeder Jahreszeit zubereiten könnt. Also unbedingt abspeichern und ausprobieren🧑🏻‍🍳

Viel Spaß damit!

Heidelbeer-Pfirsich-Cobbler

Heidelbeer-Pfirsich-Cobbler

Drucken
Portionen: 2-3 Zubereitungszeit: Koch-/Backzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

FRÜCHTE
  • 450 g frische Heidelbeeren, gewaschen
  • 1 großer Pfirsich
  • 30 g Rohrohrzucker
OPTIONAL
  • 1,5 g Orangen-Gewürztee oder Zitronen-Ingwer-Tee, gemahlen
 
TEIGKRUSTE
  • 100 g Weizen-/Dinkelmehl
  • Prise Salz
  • 15 g Vanillezucker
  • 3 g Weinstein-Backpulver
  • 1/4 Zitrone, Abrieb
  • 45 g Butter, kalt in Stücken
  • 50 g Buttermilch

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober-/Unterhitze) vorheizen. Eine kleine, hohe Auflaufform mit etwas Butter ausfetten.
  2. Die Beeren in eine Schüssel geben, mit Rohrohrzucker und Weizen-/Dinkelmehl vermischen. Wer Tee verwenden möchte, gibt ihn hier dazu und mischt ihn unter. Alles in die Auflaufform geben. Den Pfirsich häuten und in Spalten schneiden, zwischen den Beeren verteilen.
  3. Weizen-/Dinkelmehl, Salz, Vanillezucker, Backpulver und Zitronenabrieb in einer Schüssel mischen. Die Butter dazugeben und mir den Händen verreiben, bis die Mehlmischung aussieht wie Sand. Die Buttermilch dazugeben und kurz vermengen, bis ein softer aber nicht zu feuchter Teig entsteht.
  4. Mit den Händen nun kleine Teigfladen von ca. 2 cm formen und diese Teigflecken auf den Früchten verteilen.
  5. In den Backofen geben und ca. 35 Minuten backen, bis die Teigflecken goldgelb gebacken sind und die Früchte saftig zwischen der Teigkruste hochblubbern.
  6. Aus dem Backofen nehmen und lauwarm mit Eis, Schlagsahne oder Buttermilch servieren.

P.S.: Wer gerne Heidelbeeren mag, sollte unbedingt den Schoko-Heidelbeerkuchen (glutenfrei) backen! Einer meiner Lieblingskuchen – Rezept von Mama.

Das wäre auch etwas für Dich

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Verwendung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Handhabung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.