Apfel-Whiskey-Pekannuss Kuchen

von Mrs T
Apfel-Whiskey-Pekannuss-Kuchen

Apfel-Whiskey-Pekannuss Kuchen 🍂 Frische Äpfel, knackige Pekannüsse und eine leckere Whiskeynote machen diesen Kuchen zu einem wunderbaren Herbstgenuss. Perfekt für den Nachmittagstee nach einem langen Herbstspaziergang. 

In diesem Kuchen stecken viele Dinge drin, die ich sehr mag. Meine Liebe zu Äpfeln ist kein Geheimnis, Pekannüsse finde ich seit meiner Zeit in den USA unverzichtbar und Whiskey ist immer eine gute Sache. Da lag es doch mal auf der Hand, das alles in einem herbstlichen Kuchen unterzubringen. 

So hatte ich auch gleich eine Ausrede (vor mir selbst), unbedingt diese eine ganz besonders schöne Kuchenform zu kaufen. Mal wieder 🙄 Aber gut, ich muss ja! Außerdem fand ich die Größe gut, denn sie ist nur halb so groß wie eine normale Gugelhupfform. Für uns zu zweit ist das eine super Größe. So kann ich lieber mehr unterschiedliche Kuchen backen, als lange am Gleichen zu schmausen.

Für dieses Rezept habe ich einfach meinen Earl Grey-Tee Gugelhupf als Basis genommen, die Menge halbiert und einige Zutaten ausgetauscht. Ihr könnt natürlich auch ganz nach eigenem Gusto zum Beispiel die Pekannüsse durch Walnüsse oder Haselnüsse ersetzen oder statt Whiskey einen Rum verwenden. 

Der Apfel-Whiskey-Pekannuss Kuchen ließ sich richtig gut aus der Form lösen und war so schön goldbraun gebacken. Dazu passte meine neue Schürze von Kerkwerk einfach perfekt. Die hat übrigens die Farbe „Zimt“ – wie passend für mich 😍 Da musste diesmal Mr T ran und ein Foto von mir mit Kuchen und Schürze machen 📷

Viel Spaß beim Ausprobieren!

P.S.: Weitere tolle Herbstrezepte sind die Kürbis-Madeleines mit Chai-Tee, die Maronitorte oder der Kürbiskuchen mit Kurkuma-Frischkäse-Topping.

Apfel-Whiskey-Pekannuss-Kuchen

Apfel-Whiskey-Pekannuss Kuchen

Drucken
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

Kuchen

  • 90 g Rohrohrzucker
  • 110 g Butter + etwas zum Einfetten der Form
  • 180 g Weizen- oder Dinkelmehl
  • 5 g Weinstein-Backpulver
  • 1 Tl Zimt
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Prise Salz
  • 100 g Ei (2 Stück)
  • 1/2 Zitrone, Abrieb
  • 125 g Saure Sahne, 10 %
  • 225 g Apfel, gewürfelt
  • 60 g Pekannüsse, grob gehackt.
Tränke
  • 120 ml Whiskey
  • 1/2 Zitrone, Saft
  • 50 g Rohrohrzucker

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 165 °C vorheizen. Die Gugelhupfform gründlich einfetten und mit Mehl bestäuben. Darauf achten, dass sich keine Mehlklumpen/-nester bilden. Die geben später weiße Flecken auf dem gebackenen Kuchen. Form beiseite stellen.
  2. Die Butter mit dem Rohrohrzucker in einer großen Schüssel 5 Minuten cremig schlagen.
  3. Währenddessen in einer weiteren Schüssel das Mehl mit Backpulver, Gewürzen und Salz gründlich vermischen.
  4. Nun zur Buttermischung nach und nach die Eier zugeben und jeweils einarbeiten. Zum Schluss den Zitronenabrieb zugeben und gründlich einarbeiten.
  5. Die Saure Sahne mit 20 ml vom Whiskey glatt rühren.
  6. Bei geringer Geschwindigkeit nun abwechselnd die Mehlmischung und die Saure Sahne-Whiskey-Mischung dazugeben. Immer nur so lange rühren, bis alles eingearbeitet ist. Nun noch Pekannüsse und Apfelstücke unterheben.
  7. Die Masse in die Gugelhupfform geben. Hilfreich ist es, die Masse außen etwas höher zu ziehen als in der Mitte (da kommt sie sowieso hoch).  Im Ofen 35-45 Minuten backen. Unbedingt eine Stäbchenprobe machen, ob der Kuchen in der Mitte gar ist.
  8. Den Kuchen in der Form 10 Minuten abkühlen lassen. Dann auf ein Gitterrost geben und die Form abziehen. Vollständig auskühlen lassen.
  9. Während der Kuchen abkühlt, in einem Topf den Zitronensaft, Zucker und Whiskey erwärmen (nicht kochen!), bis sich der Zucker komplett aufgelöst hat. Anschließend den Kuchen mit der Whiskey-Mischung mit einem Pinsel tränken, bis der Kuchen alles aufgesaugt hat.

Das wäre auch etwas für Dich

1 Kommentar

Rezeptideen für den Spätsommer | Mrs T - süße Delikatessen 30. August 2022 - 11:43

[…] ich eine kleine Kollektion an Lieblingsrezepten zusammengestellt. Dabei sind ein super saftiger Apfel-Whiskey-Pekannuss Kuchen, eine Rote Mirabellen-Tarte, köstliche Apfelbutter, easy Apfelmus-Pekan-Cookies, […]

Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Verwendung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Handhabung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.