Maronitorte

von Mrs T
Maronitorte

Maronitorte 🍂 Eine köstliche Herbstorte mit Maronen-Boden, Nussbutter und Apfelbutter-Sahne. Eine echte Wucht!

Seit vielen Jahren backe ich im Herbst einen Maronenkuchen. Ich mag den nussigen und stĂ€rkereichen Geschmack der Maronen unglaublich gern. Und auch fĂŒr alle, die nicht so auf Maronen stehen – diesem Kuchen solltet Ihr eine Chance geben.

Bei den Zutaten habe ich ein paar Specials versteckt. Zum einen Nussbutter; wie man die macht, habe ich gestern in den Stories auf Instagram gepostet und Ihr findet die Anleitung nun dort in den Highlights unter ‚Foto-Tutorial‘. Nussbutter ist einfach köstlich und ich habe sie eigentlich immer im KĂŒhlschrank. Sie gibt der Torte etwas mehr ‚Wumms‘. Ihr könnt aber auch einfach den Nussbutteranteil mit Butter ersetzen. Wer die Nussbutter macht, sollte sie unbedingt auch mal in Keksen, in Bröseln oder zum Anbraten verwenden. Ein wirklich toller Kick fĂŒr viele Rezepte.

Zum anderen habe ich als weitere Spezial-Zutat Apfelbutter unter die geschlagene Sahne fĂŒr das Topping gezogen. Das gibt der Torte eine schöne fruchtige Note und macht sie etwas leichter. Das Rezept fĂŒr die Apfelbutter findet Ihr hier. Wer darauf Lust hat, sollte die Apfelbutter unbedingt ausprobieren – ich bin schwer verliebt in sie. Die Apfelbutter könnt Ihr aber auch mit Apfelmus oder durch Zimt ersetzen.

Der Boden ist eher kompakt und eignet sich ehrlicherweise nicht zum FĂŒllen. Also lieber die Sahne einfach oben drauf geben; dann geht es mit dem Anschneiden besser und die FĂŒllung quillt Euch nicht raus. Die Maronitorte ist wirklich toll fĂŒr einen Herbstnachmittag, ob bei Tee oder Kaffee – idealerweise nach einem langen Spaziergang im Laub. Das ist sowas von gemĂŒtlich🍂🎊

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Maronitorte

Maronitorte

Drucken
Portionen: ∅ 20 cm Form Zubereitungszeit: Koch-/Backzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

ZUTATEN BODEN
  • 100 g Butter, zimmerwarm
  • 100 g Nussbutter, zimmerwarm
  • 80 g Vollrohrzucker
  • 80 g Rohrohrzucker
  • Prise Salz
  • 200 g Ei (4 StĂŒck)
  • 200 g Maronen (vakuumiert), fein zerbröselt
  • 150 g Dinkel- oder Weizenmehl
  • 3 g Weinstein-Backpulver
  • 4 g Zimt, gemahlen
  • 1/4 Orange, Abrieb
 
ZUTATEN APFELBUTTER-SAHNE
  • 200 g Schlagsahne
  • 120 g Apfelbutter

Zubereitung

  1. Backofen auf 175 °C vorheizen. Kuchenform mit Backpapier ausschlagen und den Rand fetten.
  2. Beide Butter- und Zuckersorten mit Salz 8-10 Minuten schaumig rĂŒhren. Die Masse sollte aussehen wie Mayonnaise.
  3. Nun die Eier nacheinander unterrĂŒhren.
  4. Die fein zerbröselten Maronen mit Mehl, Backpulver, Zimt und Orangenabrieb in einer SchĂŒssel mischen. Zur Butter-/Zuckermischung geben und zĂŒgig einarbeiten.
  5. Teig in die Kuchenform fĂŒllen und 35-45 Minuten backen. Hier unbedingt die StĂ€bchenprobe machen. Bei mir hat es immer unterschiedlich lange gedauert - ggf. noch etwas weiterbacken.
  6. Kuchen etwas abkĂŒhlen lassen und dann noch lauwarm aus der Form stĂŒrzen. Komplett auskĂŒhlen lassen.
  7. Kurz vor dem Servieren die Schlagsahne steif schlagen; etwas Apfelbutter unterheben.
  8. GleichmĂ€ĂŸig auf dem Kuchen verteilen. Wer mag, kann nun noch etwas zusĂ€tzliche Apfelbutter auf die Sahne geben und mit einem Messer die Sahne marmorieren. Fertig!

Das wĂ€re auch etwas fĂŒr Dich

2 Kommentare

Apfelbutter-Pekan-Schnecken | Mrs T - sĂŒĂŸe Delikatessen 6. Oktober 2021 - 7:46

[…] Diese Herbstrezepte solltet Ihr unbedingt ausprobieren! Maronitorte, KĂŒrbis-Milchbrötchen, Apfelmus-Pekan-Cookies, KĂŒrbiskuchen mit […]

Antworten
Apfel-Whiskey-Pekannuss Kuchen | Mrs T - sĂŒĂŸe Delikatessen 6. November 2021 - 7:37

[…] Weitere tolle Herbstrezepte sind die KĂŒrbis-Madeleines mit Chai-Tee, die Maronitorte oder der KĂŒrbiskuchen mit […]

Antworten

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Verwendung dieses Formulars erklÀrst Du Dich mit der Speicherung und Handhabung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.