Zitronentorte (vegan) 🍋

von Mrs T
Zitronentorte-vegan

Zitronentorte (vegan) 🍋 Samtig-weiche Zitronencreme trifft auf saftigen Zitronenkuchen. Diese vegane Version ist fĂŒr eine Hochzeitstorte entstanden und ich musste sie gleich fĂŒr mich noch mal nachbacken, weil sie so lecker war 💓

Eine liebe Freundin fragte mich, ob ich ihr dabei helfen könnte, eine vegane Hochzeitstorte zu backen. Sie wollte die Torte gern selbst machen, ich sollte sie coachen. Ich fand, dass das ein besonders schönes Geschenk fĂŒr das Hochzeitspaar ist, dass ich natĂŒrlich gleich ja gesagt habe.

Da die Torte vegan sein sollte und Sommer ist, haben wir uns fĂŒr den Mrs T Zitronenkuchen (ohne Ei) entschieden. Jetzt fehlte nur noch eine leckere FĂŒllung. Ich stehe total auf klassische Buttercreme mit Pudding. Mir fiel ein altes Rezept meiner Mama ein, bei dem sie einen Zitronenpudding fĂŒr eine Torte kochte. Nach einigem BlĂ€ttern in meiner Rezeptsammlung hatte ich es gefunden. Den Zitronenpudding habe ich dann gekocht und unter eine cremig aufgeschlagene Margarine gezogen. Gelungen: nicht nur, dass es rein technisch funktioniert und eine wunderbar samtige FĂŒllung ergibt, es schmeckt auch absolut köstlich – super zitronig und erfrischend! 

FĂŒr die Hochzeitstorte haben wir dann noch die Böden mit einem Thymian-Zitronen-Sud getrĂ€nkt und etwas frisch gehackten Thymian zwischen die Böden gegeben. Meine Freundin hat die 3-stöckige Torte wunderbar zusammengesetzt und dekoriert. Das Hochzeitspaar war happy! Und ich habe mich ĂŒber die schöne Zeit mit meiner Freundin gefreut  – ein tolles gemeinsames Projekt!

FĂŒr mich habe ich dann diese Woche eine Mini-Version gebacken, da ich mich so in die Zitronencreme verliebt hatte. So wird es diese Woche in Hamburg auch bei Regenwetter noch sommerlich đŸ™ƒâ˜€ïž

Viel Spaß beim Ausprobieren!

P.S.: Ihr könnt nicht genug Zitronentorte haben – dann probiert gern noch diese glutenfreie Zitronentorte.

Zitronentorte-vegan

Zitronentorte (vegan)

Drucken
Portionen: 4 Zubereitungszeit: Koch-/Backzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

ZITRONENCREME
  • 125 g Wasser
  • 75 g Zitronensaft
  • 75 g Limettensaft
  • 40 g SpeisestĂ€rke
  • 100 g Kristallzucker
  • 160 g Alsan grĂŒn, zimmerwarm
  • 30 g Puderzucker
 
ZITRONENKUCHEN
  • 300 ml Pflanzendrink
  • 12 g (milder) Essig
  • 250 g Weizen- oder Dinkelmehl
  • 150 g Rohrohrzucker
  • 9 g Weinstein-Backpulver
  • 3 g Salz
  • 1 Zitrone, Abrieb
  • 80 g Pflanzenöl
 
OPTIONAL
  • Deko aus Zitronenzeste und BlĂŒten

Zubereitung

ZITRONENCREME
  1. ZunĂ€chst einen Pudding kochen. DafĂŒr Wasser, Zitronen- und Limettensaft in einen Topf geben und bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen.
  2. In einer SchĂŒssel SpeisestĂ€rke und Kristallzucker grĂŒndlich vermengen.
  3. Sobald die FlĂŒssigkeit kocht, die Mondamin-Zucker-Mischung zugeben und mit einem Schneebesen einarbeiten. Immer weiter rĂŒhren, bis die Masse andickt. Zwei Minuten unter stĂ€ndigem RĂŒhren köcheln lassen.
  4. Durch ein Sieb in eine SchĂŒssel geben. Komplett auskĂŒhlen lassen. Bei Zimmertemperatur lagern. WICHTIG: Pudding und Fett mĂŒssen beim Aufschlagen die gleiche Temperatur haben.
  5. Sobald der Zitronenpudding abgekĂŒhlt ist und Zimmertemperatur hat, das Fett (Alsan, grĂŒn) samt Puderzucker mit den Schneebesen eines Mixers cremig aufschlagen. Das Fett sollte sehr hell und fluffig werden.
  6. Nun nach und nach den Pudding zugeben und weiter mixen, bis eine samtig-weiche Zitronencreme entsteht.
 
ZITRONENKUCHEN
  1. Den Ofen auf 160 °C Umluft (180 °C Ober-/Unterhitze) vorheizen, eine 20 x 20 cm Form bereitstellen und mit Backpapier auslegen.
  2. Pflanzendrink mit Essig versetzen und einige Minuten zum Andicken stehen lassen.
  3. Alle trockenen Zutaten und Zitronenzeste in einer SchĂŒssel grĂŒndlich vermengen.
  4. Dann die angedickte Pflanzendrink und das Öl zugeben und alles mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig verrĂŒhren.
  5. Den Teig in die Form geben und ca. 25 Minuten backen. Garprobe mit StÀbchen machen und ggf. lÀnger backen!
  6. Den Teig auskĂŒhlen lassen und anschließend mit einem ∅ 10 cm Ausstecher drei Tortenböden ausstechen. Die Reste fĂŒr ein Dessert aufbewahren oder so naschen!
ZUSAMMENSETZEN DER TORTE
1. Die Tortenböden bereitlegen und abwechselnd Tortenboden und Zitronencreme schichten.
2. Wenn alle Böden zusammengesetzt sind, den Rand der Torte einstreichen und wieder dĂŒnn abziehen, so dass die Tortenböden etwas durchscheinen (Half-Naked-Cake). Wer möchte, kann aber auch mehr Creme nehmen und den Rand komplett einstreichen.
3. Die restliche Creme auf die Torte geben und mit einem Löffel oder Spatel Wellen in die Creme formen.
4. Torte zwei Stunden durchkĂŒhlen lassen.
5. Wer mag, kann die Torten mit Zitronenzeste und BlĂŒten verzieren.

Das wĂ€re auch etwas fĂŒr Dich

Schreibe einen Kommentar

* Mit der Verwendung dieses Formulars erklÀrst Du Dich mit der Speicherung und Handhabung Deiner Daten durch diese Website einverstanden.