Gebrannte Mandeln

von Mrs T
Rezept für Gebrannte Mandeln

Jetzt wird es weihnachtlich – es gibt ein Rezept für gebrannte Mandeln! Ein echter Klassiker den jeder vom Weihnachtsmarkt kennt, ist zuhause schnell gemacht und noch dazu könnt Ihr die Mandeln in allen möglichen Geschmacksvarianten machen.

Dieses Rezept begleitet mich seid die ersten Rezept-Blogs aufgekommen sind. Das müssten so gute 15 Jahre sein. Ohjeeeee!!!! Ah, ich werde älter 🙂 Ich erinnere mich noch, dass es irgendeine amerikanische Website war. Leider bekomme ich nicht mehr zusammen. Das Prinzip ist einfach – die Mandeln werden mit Eiweiß umhüllt und anschließend mit Zucker und Gewürz überzogen. Ab in den Ofen, trocknen lassen, fertig! Übrigens ein perfektes Last-Minute-Geschenk .

Die Mandeln könnt Ihr nicht nur mit Zimt, sondern auch mit allen anderen Gewürzen und vor allem – gemahlenem Tee aromatisieren! Das funktioniert super und Ihr könnt alle möglichen Varianten damit machen. Zu Mandeln passt zum Beispiel ganz hervorragend ein Jasmintee. Aber auch ein Earl Grey oder Houjicha Tee. Als ich in der Mrs T Manufaktur noch Produkte hergestellt habe, gab es sogar eine salzige Version dieser Mandeln mit geräuchertem Tee und Sesam. Dann natürlich ohne Zucker.

Für alle Veganer oder die, die gerne eine Variante ohne Eiweiß möchten – man kann hier auch aufgeschlagenes Aquafaba verwenden! Ihr solltet aber ein stabiles – also etwas eingekochtes – Aquafaba nehmen. Zusammen mit Daniela und Heiko von Teekesselchen – Der vegane Genussblog haben wir so ein reduziertes Aquafaba schon mal für Macarons hergestellt – da findet sich eine Anleitung.

Wer noch Rezepte für selbstgemachte Weihnachtsgeschenke sucht, sollte einen Blick auf die Sahne-Whiskey-Pralinen oder die Elisenlebkuchen werfen.

So, jetzt aber auf zum Rezept, ran an die Schüsseln und den Ofen. Genießt den herrlichen Duft.

Viel Spaß beim Ausprobieren!

Rezept für Gebrannte Mandeln

Gebrannte Mandeln

Drucken
Zubereitungszeit: Koch-/Backzeit:
Nutrition facts: 200 calories 20 grams fat

Zutaten

  • 2 Eiweiß (ca. 50-60 g) oder Aquafaba
  • 420 g Mandeln
  • 225 g Rohrohrzucker
  • 1-2 El gemahlener Tee oder Zimt (oder Lebkuchengewürz, Koriander, Curry ...)
  • kräftige Prise Salz

Zubereitung

  1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und beiseite stellen. Den Ofen auf 120° C Umluft vorheizen.
  2. Das Eiweiß (oder Aquafaba) in eine Schüssel geben und so lange aufschlagen, bis sich softe Spitzen bilden. Das könnt Ihr einfach testen und zwischendurch mal die Schneebesen rausziehen. Die Masse sollte sehr cremig sein und auf keinen Falls zu festem Eischnee geschlagen sein. Ansonsten werden die Mandeln nicht gleichmäßig ummantelt.
  3. Zucker mit Salz und Gewürz in einer separaten Schüssel vermengen. Tee oder Gewürz hier nach Geschmack verwenden. Wer es kräftiger mag, nimmt 2 Eßlöffel oder mehr.
  4. Die Mandeln nun in den Eischnee geben und gut durchrühren, so dass alle Mandeln gleichmäßig mit Eiweiß ummantelt sind.
  5. Nun die Zuckermischung zugeben und umrühren.
  6. Auf das Backblech geben und gleichmäßig verteilen. 
  7. Ab in den Ofen und ca. 1- 1,5 Stunden trocknen lassen. Dabei alle 30 Minuten die Mandeln wenden. 
  8. Die Mandeln sind fertig, wenn alles knusprig getrocknet ist und die Mandeln innen hellbraun geröstet sind. Dazu nach 1 Stunde eine Mandel vom Blech nehmen und durchschneiden.
  9. Wenn die Mandeln fertig geröstet sind, aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Anschließend luftdicht verpacken.

Notes

Für eine salzige Variante die Mandeln nur ganz dünn mit Eiweiß oder Aquafaba ummanteln und dann Tee oder Gewürze zugeben. Die Röstzeit beträgt dann auch nur ca. 30- 40 Minuten.

Das wäre auch etwas für Dich